Doc Ramadani's Energiebrief-Newsletter Nr. 2 (vom 04.10.2009)
Doc Ramadani's Energiebrief wird ausschließlich an Menschen verschickt, die ihn angefordert haben. Ich nehme die Privatsphäre von Internetnutzern sehr ernst und verschicke meinen Newsletter nur an Menschen, die diesen wirklich erhalten möchten. Wenn Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich ganz einfach abmelden. Einen Hinweis und den entsprechenden Link dazu findest Du am Ende dieses Energiebriefes.

Verantwortlich für Doc Ramadani's Energiebrief ist:
Dr. med. Marco Ramadani
Brumersweg 10
89233 Neu-Ulm
Telefon 0731-9458302
Telefax 0731-7047669
http://www.dr-ramadani.de
ramadani@dr-ramadani.de

Für wen ist Doc Ramadani's Energiebrief:

  • für Menschen, die sich für die Themen Hypnose, Hypnotherapie, Persönlichkeitsentwicklung und Lebensenergie interessieren
  • für Menschen, die lernen möchten, wie sie in ihrem Leben möglichst optimal zurecht kommen
  • für Menschen, die mehr über die Spezies Menschen und deren Verhaltensweisen erfahren möchten
  • für Menschen, die sich ab und an einmal von einer Portion kostenloser Energie aus dem Internet inspirieren lassen möchten


Was Ihr in diesem Energiebrief findet ..
    1.   Hallo liebe Leserinnen, liebe Leser, liebe Freunde, ...
    2.   Kostenlose Entspannungübung als Gratis-Download
    3.   Der Tag des Schmetterlings - Podcast Nr. 8
    4.   Drei Möglichkeiten, um meinen Podcast zu abonnieren
    5.   Der Nocebo Effekt: wenn sogar die Schein-Therapie schaden kann
    6.   Die Amerikaner und die Diskussion über ihr Gesundheitssystem
    7.   Und wieder ein Geschenk aus dem Internet
    8.   Zum Schmunzeln: "Das Schwein und der Fluss"
    9.   Bis zum nächsten Newsletter

1. Hallo liebe Leserinnen, liebe Leser, liebe Freunde, ...
... wow, Euer Zuspruch ist echt überwältigend. Ich habe mich über die vielen eMails als Reaktion auf meinen ersten Newsletter im neuen Format sehr gefreut.

Die Resonanz auf meinen Podcast hat mich dann fast vom Hocker gehauen - das Feedback ist unglaublich. Zum Glück habe ich im letzten Monat in einen größeren Server investiert. Der alte Server hätte die Abrufe überhaupt nicht bewältigen können.

Nachdem ich die beiden letzten Podcasts alleine bestritten habe, konnte ich für die nächsten Folgen sehr interessante Gesprächspartner gewinnen. Unter anderem wird es um die Themen Krisen und Trauer gehen. Seid gespannt.

So, und nun viel Spass mit dem Newsletter,
Euer Doc Ramadani


2. Kostenlose Entspannungübung als Gratis-Download
Viele Menschen, die mich in meiner Praxis besuchen, fragen mich, ob sie nicht ein wenig “Doc Ramadani zum mit nach Hause nehmen” haben könnten. Außerdem möchten manche Menschen vielleicht zu Hause in den eigenen 4 Wänden einmal ausprobieren, wie sich therapeutische Trance anfühlen kann. Aus diesem Grund habe ich extra für die Besucherinnen und Besucher meiner Homepage eine körperliche Entspannungsübung aufgenommen, die man hier kostenlos herunterladen kann:
Kostenlose Entspannungsübung herunterladen

3. Der Tag des Schmetterlings - Podcast Nr. 8
“Wie schaffen es wir, etwas mehr Glück und Freude in unser Leben zu holen?” – darum geht es in meinem Podcast Nr. 8, der den ungewöhnlichen Titel “Der Tag des Schmetterlings” trägt. Der Titel ist dem Buch “Der Tag des Schmetterlings” des Hamburger Autors, Musikers und Überlebenskünstlers Jens Böttcher entliehen, aus dem ich Euch, Dank der Erlaubnis von Jens, vorlesen darf. Vielleicht findet Ihr in diesem Podcast einige Ideen, wie auch Ihr es schaffen könnt, ein wenig mehr Glück und Freude in Euer Leben zu holen. Und hier geht es direkt zu Podcast Nr. 8:
Direkt zu Doc Ramadanis Podcast Nr. 8 - "Der Tag des Schmetterlings"

4. Drei Möglichkeiten, um meinen Podcast zu abonnieren
Wenn Dir mein Podcast gefällt und Du sicher gehen möchtest, dass Du keine der Folgen verpasst, hast Du dafür mindestens 3 Möglichkeiten:

  • Falls Du das kostenlose Programm iTunes von Apple auf Deinem Rechner installiert hast, kannst Du diesen Link benutzen. iTunes öffnet sich dann automatisch und zeigt Dir meine Podcast-Seite an. Du kannst meinen Podcast dann ganz einfach durch Drücken des entsprechenden "Abonnieren"-Buttons bestellen. iTunes lädt dann neue Folgen meines Podcasts von ganz alleine herunter, sobald eine neue Folge erschienen ist. Das ist sicherlich die eleganteste Methode, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.
  • Wenn Du die Podcasts lieber online in meinem Blog anhören möchtest, kannst Du mit diesem Link alle Beiträge herausfiltern, die sich mit dem Podcast beschäftigen. Es bleibt dann Dir überlassen, wie häufig Du vorbeischaust.
  • Wenn Du Dir die Podcasts am liebsten auf den heimischen Rechner runterladen möchtest, dann kann Dir die Download-Rubrik "Podcasts" weiterhelfen. Hier findest Du alle Podcasts als MP3-Dateien, die Du Dir herunterladen kannst.

Und natürlich steht es Dir frei, regelmäßig in meinem Blog "Doc Ramadani's Energiebrief" vorbeizusurfen, um nachzusehen, was ich gerade wieder aktuell in meinem Blog veröffentlicht habe. Wenn Du weiterhin meinen Newsletter abonnierst, wirst Du sowieso regelmäßig über aktuelle Podcasts informiert. Also: "Stay tuned!".

5. Der Nocebo Effekt: wenn sogar die Schein-Therapie schaden kann
Der 26-jährige Derek Adams wollte seinem Leben ein Ende setzen. Seine Freundin hatte ihn verlassen. Er schluckte 29 Kapseln eines Antidepressivums und bekam Todesangst. Nach der massiven Überdosis sackte sein Blutdruck ab, er kam in die Klinik und konnte trotz intravenöser Infusionen nicht stabilisiert werden.

Die fraglichen Tabletten hatte er im Rahmen einer Medikamentenstudie bekommen. Wie üblich, waren der Hälfte der Teilnehmer echte Medikamente, den anderen nur Placebos verabreicht worden. Und natürlich wussten die Versuchsteilnehmer nicht, zu welcher Gruppe sie gehörten – die Studie war ordnungsgemäß “verblindet”. Nach der Einlieferung in die Notfallstation stellte sich heraus, dass Adams zur Placebogruppe gehörte. Als er erfuhr, dass er nur ein Scheinpräparat geschluckt hatte, verschwanden seine Beschwerden binnen kurzem. Der junge Mann war körperlich kerngesund.

Mehr über den so genannten Nocebo-Effekt, kann man in einem aktuellen Beitrag von FAZ.net nachlesen:
Zum Online-Beitrag von FAZ.net

6. Die Amerikaner und die Diskussion über ihr Gesundheitssystem
Vielleicht habt Ihr ja ein wenig die Diskussion der Amerikaner um die Reform ihres Gesundheitssystem mitverfolgt? – Obama macht sich für die Reform stark und wirbt um Anhänger für sein Reformvorhaben. Warum ist das eigentlich so ein brisantes Thema?

Vielleicht schafft ein Report der WHO (World Health Organisation) da ein wenig Klarheit. Die US-Amerikaner sind Nr. 1 bei den Ausgaben für das Gesundheitssystem aber nur Nr. 37 was die Leistungsfähigkeit des Systems betrifft. Das ergab die Studie aus dem Jahr 2000. Deutschland landete bei dieser Studie übrigens auf Platz 25 – weit hinter vielen europäischen Nachbarstaaten.

Ein Video, das ein frustrierter aber engagierter Amerikaner bei Youtube bereitgestellt hat, verdeutlicht die Situation des amerikanischen Gesundheitssystems:
Zum Video von Paul Hipp auf Youtube

7. Und wieder ein Geschenk aus dem Internet
Vielleicht habt Ihr schon bemerkt, dass ich ein großer Fan von Kurzfilmen bin, die man im Internt zu sehen bekommt. Neben allerlei Schrott, den die Leute bei Video-Plattformen wir Youtube oder Google-Video hochladen, finden sich auch echte Perlen - so wie der Kurzfilm "Signs", einem Liebesfilm ohne Worte:
Zum Kurzfilm "Signs" auf Youtube

8. Zum Schmunzeln: "Das Schwein und der Fluss"
Ein Schwein sah auf der anderen Seite eines Flüsschens einen schönen Abfallhaufen mit vielen schmackhaften Essensresten. Es überlegte, ob das Wasser flach genug sei, um das Flüsschen zu überqueren. Da es die Wassertiefe nicht recht abschätzen konnte, fragte es einen Hasen, der in der Nähe herumhoppelte. Der Hase antwortete, dass es schon gelingen würde das Flüsschen zu überqueren, denn sein Wasser sei überall flach und von geringer Tiefe. Das Schwein sprang daraufhin frohen Mutes in den Fluss und versank sofort in den Fluten. Mit großer Mühe rettete es sich wieder ans Ufer. „Komisch", sprach der Hase, "den Enten reicht das Wasser nur bis zum Bauch!"

9. Bis zum nächsten Newsletter
So, soviel für heute, ich wünsche Euch viel Energie und verbleibe bis zum nächsten Newsletter,

Tschüss, Ciao und Bye-Bye,
Euer Doc Ramadani