Doc Ramadanis Energiebrief-Newsletter Nr. 6 (vom 19.02.2010)
Doc Ramadani's Energiebrief wird ausschließlich an Menschen verschickt, die ihn angefordert haben. Ich nehme die Privatsphäre von Internetnutzern sehr ernst und verschicke meinen Newsletter nur an Menschen, die diesen wirklich erhalten möchten. Wenn Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich ganz einfach abmelden. Einen Hinweis und den entsprechenden Link dazu findest Du am Ende dieses Energiebriefes.

Verantwortlich für Doc Ramadani's Energiebrief ist:
Dr. med. Marco Ramadani
Brumersweg 10
89233 Neu-Ulm
Telefon 0731-9458302
Telefax 0731-7047669
http://www.dr-ramadani.de
ramadani@dr-ramadani.de

Für wen ist Doc Ramadani's Energiebrief:

  • für Menschen, die sich für die Themen Hypnose, Hypnotherapie, Persönlichkeitsentwicklung und Lebensenergie interessieren
  • für Menschen, die lernen möchten, wie sie in ihrem Leben möglichst optimal zurecht kommen
  • für Menschen, die mehr über die Spezies Menschen und deren Verhaltensweisen erfahren möchten
  • für Menschen, die sich ab und an einmal von einer Portion kostenloser Energie aus dem Internet inspirieren lassen möchten


Was Ihr in diesem Energiebrief findet ..
    1.   Hallo liebe Leserinnen, liebe Leser, liebe Freunde, ...
    2.   Podcast Nr. 13: Wenn Geschichten heilen
    3.   Podcast Nr. 12: Körperpsychotherapie - Erfahrungen für die Psyche
    4.   Medikamente helfen nur bei schweren Depressionen
    5.   Zuversicht auf 2 Beinen
    6.   Einer meiner Lehrer hat ein tolles Buch geschrieben
    7.   Lässt Du Dich manchmal zu schnell "überzeugen"?
    8.   Wo geht's denn hier zum Bahnhof?
    9.   Bis zum nächsten Newsletter

1. Hallo liebe Leserinnen, liebe Leser, liebe Freunde, ...
... mit diesem Newsletter kann ich Euch gleich auf 2 neue Podcasts aufmerksam machen und verraten, dass in den kommenden Wochen einige weitere Folgen meines Energiebrief-Podcasts erscheinen. Ich habe sehr interessante Menschen kennengelernt und mit ihnen über ihre Sicht des Lebens und das Lösen von Problemen gesprochen. Wieder jede Menge interessante Informationen, die vielleicht auch Euch weiterhelfen können, in Eurem Leben noch besser zurecht zu kommen.

So, nun aber viel Spass mit diesem Newsletter,
Doc Ramadani
 
2. Podcast Nr. 13: Wenn Geschichten heilen
Geschichten erzählen gehört wohl zu den ältesten therapeutischen Handlungen der Menschheit. Geschichten sind genauso alt, wie die Menschheit. Doch auch heute bieten Geschichten in der Therapie bei seelischen aber auch körperlichen Fragestellungen vielfache Möglichkeiten zur Linderung oder Lösung von Problemen.

In Podcast Nr. 13 spreche ich meinem Kollegen, Therapeuten, Buchautor und Theologen Stefan Hammel über die Kunst des therapeutischen Erzählens. Warum haben Geschichten für uns Menschen eine so besondere Anziehungskraft? Wie wirken Sie? Wie kann man therapeutische Geschichten selbst erfinden? Was macht gute Geschichten aus? Und wie findet ein Theologe den Weg zum Therapeuten? Und welche Rolle spielen dabei Geschichten? Antworten auf diese Fragen findet Ihr in Doc Ramadanis Podcast Nr. 13.

Und hier geht's direkt zum Podcast Nr. 13:
Podcast Nr. 13: Wenn Geschichten heilen
 
3. Podcast Nr. 12: Körperpsychotherapie - Erfahrungen für die Psyche
Während der Schwangerschaft und der ersten Zeit unseres Lebens, machen wir Menschen wichtige Erfahrungen für unsere psychische Entwicklung. Gerade die ersten Lebenswochen und -monate sind äußerst wichtig, um grundlegende Erfahrungen für unser Menschensein zu machen. Wenn wir diese Erfahrungen nicht machen können, kann es uns passieren, dass wir uns in manchen Lebenssituationen nicht zurecht finden können.

In Podcast Nr. 12 spreche ich mit der Körperpsychotherapeutin (Ingrid) Amrita Seyfried-Thraen über ihre Arbeit. Körperpsychotherapie hat eine lange Tradition und Amrita Seyfried-Thraen wurde von Gerda Boyesen ausgebildet, die direkte Schülerin von Wilhelm Reich, einem der wohl einflussreichsten Schüler Sigmund Freuds, war. Im Gespräch berichtet Amrita über ihre Arbeit und die psychotherapeutischen Grundlagen der Körperpsychotherapie. Wo überschneidet sich die Körperpsychotherapie mit anderen psychotherapeutischen Schulen und wo gibt es deutliche Unterschiede? – Bei welchen Fragestellungen kann es hilfreich sein, körperpsychotherapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen? Antworten auf diese Fragen findet Ihr in Doc Ramadanis Podcast Nr. 12.

Und hier geht's direkt zu Podcast Nr. 12
Podcast Nr. 12: Körperpsychotherapie - Erfahrungen für die Psyche
 
4. Medikamente helfen nur bei schweren Depressionen
Antidepressive gehören auch in Deutschland zu den am häufigsten verschriebenen Medikamenten. Persönlich finde ich, dass diese Präparate teilweise viel zu unkritisch rezeptiert werden.

Und das Medikamente nur bei wirklich schweren Depressionen wirksam sind, zeigt erneut eine Studie, die ich zum Anlass für meinen entsprechende Blog-Beitrag genommen habe:
Zum Blog-Beitrag - Medikamente helfen nur bei schweren Depressionen
 
5. Zuversicht auf 2 Beinen
Könnt Ihr euch noch an den Beitrag zu diesem wundervollen Film “The Butterfly Circus” erinnern? – Das nicht nur wir Menschen alle Chancen haben, auch wenn wir mit scheinbaren oder offensichtlichen Einschränkungen im Leben stehen, zeigt die Geschichte der Hündin “Faith”, die der Auslöser für meinen Blog-Beitrag vom 14.02.2010 ist:
Zum Blog-Beitrag: Zuversicht auf 2 Beinen
 
6. Einer meiner Lehrer hat ein tolles Buch geschrieben
Roland Kopp-Wichmann, Psychologe, Führungskräftetrainer und Coach aus Heidelberg hat ein Buch über Männer geschrieben - aber nicht nur für Männer. Ich habe sein Buch gelesen und bin begeistert. In meinem Blog-Beitrag vom 26.01.2010 schreibe ich über das Buch:
Zum Blog-Beitrag: Mein Lehrer hat ein Buch geschrieben – möchtest Du auch ...
 
7. Lässt Du Dich manchmal zu schnell "überzeugen"?
Passiert es Dir manchmal auch, dass Dich andere Leute irgendwie dazu bringen, etwas zu tun, was Du eigentlich vorhattest, NICHT zu tun? - Hast Du manchmal das Gefühl, dass Dich ein Verkäufer, Bekannter oder Freund in einem Gespräch irgendwie rumgekriegt hat? - Wenn ja, dann solltest Du einmal meine Rezension zum Buch "Die Psychologie des Überzeugens" von Prof. Cialdini lesen:
Renzension: Die Psychologie des Überzeugens – Prof. Robert B. Cialdini
 
8. Wo geht's denn hier zum Bahnhof?
Ein Mensch in einer fremden Stadt fragt: “Wo geht’s denn hier zum Bahnhof?”
Es antworten ihm:
  • ein Gesprächstherapeut: “Sie möchten wissen, wo der Bahnhof ist?”
  • ein Psychoanalytiker: “Sie meinen diese dunkle Höhle, wo immer etwas Langes rein- und rausfährt?”
  • ein Tiefenpsychologe: “Eigentlich wollen Sie nur abhauen und alles hinter sich lassen.”
  • ein Verhaltenstherapeut: “Heben Sie den rechten Fuß! Schieben Sie ihn nach vorn! Setzen Sie ihn auf! Geht gut? Hier haben Sie ein Bonbon.”
  • ein Gestalttherapeut: “Lass es voll zu, dass Du zum Bahnhof willst.”
  • ein Hypnotherapeut: “Schließen Sie die Augen. Ihr Unbewusstes kennt den Weg zum Bahnhof.”
  • ein Kreativitätstherapeut: “Hüpfen Sie so lange auf einem Bein, bis Ihr Kopf eine Idee freigibt.”
  • ein Provokativtherapeut: “Ich wette, da werden Sie nie hinkommen.”
  • ein Reinkarnationstherapeut: “Geh zurück in die Zeit vor Deiner Geburt. Welches Karma lässt Dich immer wieder auf die Hilfe anderer angewiesen sein?”
  • ein Familientherapeut: “Für wen in der Familie ist es besonders wichtig, dass Sie zum Bahnhof gehen?”
  • ein systemischer Familientherapeut: “Ich frage mich, was Ihre Mutter sagen würde, wenn Ihr Vater ihr diese Frage stellen würde?”
  • ein Bioenergetiker: “Machen Sie mal Sch-Sch-Sch und spüren Sie, was passiert.”
  • ein Logotherapeut: “Welchen Sinn macht es, zum Bahnhof zu gehen?”
  • ein rational-emotiver Therapeut: “Nennen Sie mir nur einen vernünftigen Grund, weshalb Sie zum Bahnhof wollen?”
  • ein Esoteriker: “Wenn Du dahin sollst, wirst Du den Weg auch finden.”
  • ein Geistheiler: “Für die Antwort brauchen wir viel positive Energie. Lass uns einen Kraftkreis bilden und Deinen Schutzengel suchen.”
  • ein Soziologe: “Kommt drauf an, welche Klasse Sie fahren.”
  • ein NLPler: “Stell Dir vor, Du seist schon da. Welche Schritte hast Du getan?”
  • ein Coach: “Wenn ich Ihnen die Lösung vorkaue, wird das Ihr Problem nicht dauerhaft beseitigen.”
  • ein Benchmarker: “Wer kann ein solches Problem am besten lösen? Nehmen Sie sich den als Vorbild.”
  • ein Moderator: ” Schreiben Sie alle möglichen Lösungswege auf diese Kärtchen.”
  • ein Zeitplanexperte: “Haben Sie genügend Pufferzeit für meine Antwort eingeplant?”
  • ein Gedächtnistrainer: “Welche Eselsbrücke kann Ihnen beim Erinnern behilflich sein?”
  • ein Manager: “Fragen Sie nicht lange, gehen Sie einfach!”
  • ein Sozialarbeiter: “Keine Ahnung – aber gut das Sie fragen!”
  • ein Lehrer: “Wenn Sie aufgepasst hätten, müssten Sie mich nicht fragen.”
  • ein Arzt: “Das kann ich Ihnen nicht sagen, dafür gibt es keine Tarifposition.”

Diesen netten Witz hat mir eine Klientin zum Wochenanfang geschickt. Schön, wenn die Woche so heiter beginnt, oder?

 
9. Bis zum nächsten Newsletter
So, soviel für heute, ich wünsche Euch viel Energie und verbleibe bis zum nächsten Newsletter,

Tschüss, Ciao und Bye-Bye,
Euer Doc Ramadani